Oldtimer – Restauration, Restaurierung, Instandsetzung, Reparatur?
Einer Kleiner Leitfaden für Anfänger

Škoda Felicia oder Mercedes /8 – so nah und doch so fern

Die Mitglieder unseres Teams haben Ihre Liebe zu Youngtimer und Oldtimer schon in der Jugend entdeckt. Andreas kaufte sich 1991 im Westen einen Škoda Felicia Cabrio für Wochenende, Jan im selben Jahr im Osten seinen ersten Mercedes /8 und für die tägliche Fahrt in die Arbeit. Unterschiedliche Ausgangspunkte welche am Ende die Leidenschaft für historischen Karosseriebau vereinigte. Egal ob Sie nun schon Besitzer eines Mercedes, BMW, Porsche, Jaguar oder Ford sind oder noch werden wollen, die originalgetreue Restauration von Klassischen Fahrzeugen ist unsere Leidenschaft.

Warum gerade Tschechien?

Die Industrie der Tschechoslowakei/Tschechei/Tschechien/Tschechischen Republik begann sich rasch nach dem ersten Weltkrieg zu entwickeln. Modernere Handarbeit, Maschinenbau und neue Technologien ersetzen das alte System Österreich-Ungarns. Bereits 1924 erreichte die Industrie-produktion des Staates einen Spitzenwert. Die Textilien-, Glas- und Schuhindustrie waren jeweils die modernsten Industrien der Welt. Zusätzlich war die tschechoslowakische metallverarbeitende und Rüstungsindustrie bestens stark damals entwickelt. Persönlichkeiten, allen voran Ferdinand Porsche, aber auch Daniel Swarovski, Hans Ledwinka und viele mehr sind heute global ein Begriff. Herstellung von Metallkonstruktionen und Metallerzeugnissen gehören bis heute noch zu den traditionellen Branchen der Verarbeitungsindustrie in der Tschechischen Republik. Diese Branche basiert vor allem auf der Weiterverarbeitung von Metallhalbzeugen, vor allem im Maschinenbau, in der Elektrotechnik und der Automobilindustrie. Diese, über ein Jahrhundert dauernden Erfahrungen unterscheidet Tschechien auch heute noch von vielen Ländern wie Polen, Ungarn oder Rumänien. Auch die zentrale Lage und die einfache Anreise per Auto (Düsseldorf – Prag 720 km, Berlin – Prag 360 km, Nürnberg – Prag 300 km, Wien – Prag 350 km) und die zahlreichen Flug-, Zug, und Busanbindungen vereinfachen die Anreise erheblich. Da können andere Länder und Städte nicht mithalten. Und die Stadt Prag ist immer eine Reise wert, nicht nur um den Fortschritt der Restauration Ihres Oldtimers zu begutachten. Egal ob Sie nun aus NRW, Bayern oder Berlin stammen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an!

+420 776 069 298

Sie suchen einen Oldtimer – was ist bei der Auswahl zu beachten?

Alles beginnt mit dem Kauf eines Youngtimer bzw. Oldtimers. Vor der ersten Besichtigung sollten Sie sich intensiv mit den Technischen Eigenheiten, Besonderheiten und dem Marktwert des Autos beschäftigen. Wenn Sie selber nicht technisch begabt sind oder auch nicht vor jeder Fahrt den Wagen zeitaufwendig vorbereiten möchten, lassen Sie lieber gleich von Fahrzeugen vor 1950 die Finger. Bei der Besichtigung beachten Sie immer den Gesamtzustand des Fahrzeugs. Eine fast rostfreie Karosserie, jedoch mit fehlenden Zier- und Kleinteilen oder einer völlig zerstörten oder sogar fehlenden Innenausstattung kann am Ende oft teurer kommen als völlig durchgerosteter Kofferraum oder Boden. Innenverkleidungen zu reparieren oder original anzufertigen kann teuer und manchmal unmöglich sein, da Materialien, Design und Technologien heute nicht mehr zur Verfügung stehen. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des Fahrzeuges und helfen auch bei der Suche.

Ich bin neu in der Szene – welchen Youngtimer / Oldtimer empfehlen Sie mir?

Lassen Sie sich nicht vom glänzenden Lack und Chrom auf Oldtimer Treffen und Messen blenden. Sie können davon ausgehen, dass sich das Fahrverhalten und Handling von Autos gefertigt ab 1965 von heutigen Fahrzeugen nicht mehr erheblich unterscheiden. Daher ist selbst ein „daily driving“ möglich und die Motorenleistung ermöglicht ein Mitkommen mit dem heutigen Verkehr. Auch die Ersatzteilversorgung ist bei vielen Automarken durch Classic Clubs und Interessens-IG´s der einzelnen Hersteller gesichert. Bei Fahrzeugen zwischen 1950 und 1965 ist von einer täglichen Benutzung bis auf wenige Einzelfälle abzuraten. Oft entspricht die Motorenleistung, Beleuchtung und der Fahrkomfort nicht mehr den heutigen Ansprüchen und die Technik ist störungsanfällig. Bei Autos vor 1950 müssen Sie ohne Ausnahme mit regelmäßigen, teilweise erheblichen Service Aufwand rechnen. Solche Fahrzeuge eignen sich hauptsächlich für private bzw. organisierte Oldtimer Fahrten und Treffen.

Es soll ein Youngtimer werden?

Als Fachwerkstatt in Tschechien mit vielen Kontakten nicht nur in den Deutschsprachigen Raum, Frankreich, Belgien aber auch nach Polen, Slowakei, Ungarn usw. haben wir auf die verschiedensten Clubs und Fahrzeuge Zugriff. Dies hilft uns bei der Beschaffung von Ersatzteilen. Was vielen unbekannt ist, es wurden auch vor 1989 in größeren Stückzahlen Fahrzeuge der Marken Peugeot, Citroën, Simca/Talbot, Opel, Volvo und Ford in Länder wie Polen, Rumänien, Ungarn und die Tschechoslowakei importiert. Diese Fahrzeuge wurden von Ihren Eigentümern meistens bestens gepflegt und behütet. Daher werden immer wieder Autos der 60iger, 70iger und 80iger Jahre in originalem Zustand mit wenig Laufleistung und Rost lokal angeboten. Viele Fahrzeuge dieser Jahrgänge und Marken aber auch von anderen Herstellern wie Mercedes, BMW, Audi, Volvo, Saab und VW wurden nach der Grenzöffnung importiert und fahren bis heute. Oder Sie haben eine Schwäche für das Besondere: Porsche, Matra, Bentley, Tatra, MG, Borgward, Daimler, Triumph, DAF, Jaguar, Panhard, Škoda, Walter, Singer, Aero, Wolga, ZIL, Saporoshez – Ihr Wunsch soll uns eine Ehre sein.

Oder doch lieber ein Oldtimer?

Abgesehen von bereits erwähnten, wichtigen Punkten bei Ihrer Entscheidungsfindung, beachten Sie bitte, dass ein altes Auto zu restaurieren nicht nur Geld sondern auch Zeit und Geduld kostet. Je älter und seltener das Fahrzeug ist, umso länger kann die Restauration dauern. Oft gibt es Technologien der 30iger und 40iger Jahre heute nicht mehr. Fehlteile und Ersatzteile müssen in vielen Fällen in Einzelanfertigung im Karosseriebau nachgefertigt werden. Der Fahrspaß wird oft durch nicht synchronisierte Getriebe, hohen Lenkkräften, schwacher Bremskraft und geringer Motorenleistung beeinflusst. Sollten Sie selbst nicht technisch veranlagt sein, so müssen Sie auch mit höheren, laufenden Kosten für regelmäßigen Service und Schmierdienst rechnen. Und vergessen Sie nicht die Unterstellung des Fahrzeugs.

Es ist nicht nur eine Frage der Kosten der Restauration

Die Reparatur eines Youngtimer / Oldtimer und die damit verbundenen Kosten lassen sich in den meisten Fällen auf +/- 10 % berechnen. Beachten Sie dabei aber auch den Marktwert. Sehr oft haben unsere Kunden jedoch eine Beziehung zum Fahrzeug welche einen größeren Wert darstellt als nur der reine Marktwert. Zum Beispiel 15.000 Euro in eine Komplettrestaurierung bei einem Marktwert von nicht über 10.000 Euro zu investieren hat nur Sinn wenn Sie auch eine starke emotionale Bindung zu diesem Auto haben. Die Preise von Youngtimer / Oldtimer steigen seit Jahren, ob das so weiter geht, bezweifele ich bei vielen Typen und Marken. Besonders bei Oldtimern der unteren und mittleren Preisklasse ist schon seit einiger Zeit ein Rückwärtstrend zu beobachten bzw. gibt es keine Käufer mehr dafür. Viele der jüngeren Generation wollen den Fahrspaß mit einem alten Auto genießen, nur wenige jedoch die Wochenenden im Blaumann unter dem Auto verbringen. Sachgemäß instandgesetzte, reparierte und später regelmäßig gepflegte Autos können Ihnen für viele Jahre das Gefühl Ihrer Jugend wiederbringen. Diese alten Autos werden Ihnen, Ihrer Familie und Freunden durch ihr einzigartiges Design, Technischen Lösungen und Ihrer Einfachheit nur Spaß machen. Und in einigen Fällen wird es auch eine gute Wertanlage in Youngtimer / Oldtimer darstellen.

Wir kennen die Lösung und beraten Sie gerne!
WhatsApp chat