DKW AutoUnion 1000Sp Roadster, 1963

2021 / Vollrestauration / Team Mirek

Der „T-Bird“ von DKW. Dieser, nur rund 1.600 mal bei Baur in Stuttgart gebaute AutoUnion Roadster ist eines unser außergewöhnlichsten Projekte. Für einen Lieberhaber von 2-Takt Fahrzeugen restaurieren wir diesen außergewöhnlichen Oldtimer und versuchen gemeinsam mit ihm den Wagen wieder in seinen Ursprungszustand zurückzubringen. Leider kam auch dieser Oldtimer schon im zerlegten und unvollständigen Zustand zu uns. Die handgefertigte Karosserie von Baur hatte große Toleranzen und großzügige, werksseitige Arbeiten mit Zinn. Kleinere Anpassungen wie eine Umrüstung auf 12V oder moderne LED Rückleuchten dienen der Sicherheit. Wer will schon heute mit einem von 6V befeuerten, roten Blinklicht kombiniert mit dem Bremslicht auf einer ungeregelten Kreuzung links abbiegen…?

Encyklopedie:

Der DKW Auto Union  1000SP Roadster ist ein bemerkenswertes Automobil, das von 1957 bis 1965 von der deutschen Marke DKW produziert wurde. Dieser Roadster gehört zur Familie der Auto Union 1000-Modelle und hat einen wichtigen Platz in der Geschichte der deutschen Automobilindustrie.

Der DKW Auto Union 1000SP Roadster wurde erstmals auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt im Jahr 1957 vorgestellt und sorgte sofort für Aufsehen. Dieses Modell war ein offener Zweisitzer, der auf einem Gitterrohrrahmen mit selbsttragender Karosserie aufgebaut war. Sein zeitloses Design zeichnete sich durch klare Linien und eine attraktive Ästhetik aus. Wegen seiner starken Anlehnung an den 1955er Ford Thundbird wurde der 1000Sp auch als „Schmalspur Thunderbird“ bezeichnet.

Unter der Motorhaube des 1000SP befand sich ein 981-ccm-Zweitaktmotor mit drei Zylindern, der ursprünglich aus dem Vorgängermodell stammte. Dieser Motor leistete 50 PS und ermöglichte eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 140 km/h, was für die damalige Zeit respektabel war.

Das Interieur des DKW 1000SP war schlicht und funktional, mit komfortablen Sitzen und einem einfachen Armaturenbrett. Trotz seiner sportlichen Ausrichtung bot der Roadster ausreichend Platz für Fahrer und Beifahrer.

Der DKW Auto Union 1000SP Roadster war in erster Linie auf den europäischen Markt ausgerichtet und wurde in begrenzter Stückzahl produziert. Trotzdem erfreute er sich großer Beliebtheit bei Liebhabern von offenen Sportwagen.

Der 1000SP wurde auch in verschiedenen Rennveranstaltungen eingesetzt und erzielte einige bemerkenswerte Erfolge. Sein geringes Gewicht und sein agiles Fahrverhalten machten ihn zu einem beliebten Rennwagen seiner Zeit.

Heutzutage sind nur mehr wenige der rund 1600 Exemplare des DKW Auto Union 1000SP anzutreffen. Die schlechte Verarbeitungsqualität der Karosserie und die später steigende Ablehnung des 2-Takt Motors ließen viele der kleinen und kompakten Roadster am Schrottplatz enden. Dieses Modell bleibt ein Symbol für die Automobilgeschichte DKW /Autounion – heute Audi.

Hier finden Sie weitere, vielleicht für Sie interessante Projekte: