Panhard 24BT, 1965

2019 / Vollrestauration / Team Honza

Diese seltene und außerhalb von Frankreich und Benelux fast völlig unbekannte Schönheit kam aus Luxemburg zu uns und blieb am Ende in Tschechien. Die Marke Panhard et Levassor gehörte zu den ältersten Automobilherstellern der Welt. Der Wagen war für Mitte der 1960er Jahre mit sehr modern ausgestattet. Drehzahlmesser, Amperemeter, vestellbare Lenksäule, in mehreren Richtung verstellbare Sitze, Schminkspiegel für die Beifahrerin, ein tolles Belüftungssystem und noch vieles mehr. Nach mehreren, stückweisen Übernahmen durch Citroën wurde die Fertigung 1967 eingstellt. „Zufälligerweise“ kam im selben Jahr die Citroën DS ebenfalls mit Doppelscheinwerfern hinter Glas auf den Markt. Der Zustand der Karosserie war katastrophal und viele Teile fehlten oder waren völlig unbrauchbar. Der Eigentümer bestand auf völige Originalität und so zogen sich die Arbeiten in die Länge. Nur durch Kontakte des Eigentümers in die französische und deutsche Panhard Szene konnten wir nach über 4 Jahren Restaurationszeit dem stolzen Eigentümer in Prag diesen 24BT übergeben.

Encyklopedie:

Der Panhard 24 war ein bemerkenswertes Automobil, das von 1963 bis 1967 von dem französischen Automobilhersteller Panhard produziert wurde. Dieses Fahrzeug war ein echter Vertreter des französischen Automobildesigns seiner Zeit und wird von Liebhabern klassischer Autos geschätzt.

Der Panhard 24 zeichnete sich durch sein unverwechselbares Design aus, das von Louis Bionnier entworfen wurde. Das charakteristische Merkmal war seine stromlinienförmige Karosserie, die den Panhard 24 zu einem echten Hingucker auf den Straßen machte. Das Design war modern und futuristisch und verkörperte den Geist der 1960er Jahre.

Unter der Motorhaube des Panhard 24 befand sich ein luftgekühlter Zweizylinder-Boxermotor mit 848 Kubikzentimetern Hubraum, der etwa 50 PS entwickelte. Dieser Motor ermöglichte dem Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 150 km/h und bot solide Leistung für die damalige Zeit. Der Panhard 24 war auch mit einem Frontantrieb ausgestattet, der ihm eine gute Straßenlage und Traktion verlieh.

Der Innenraum des Panhard 24 war geräumig und bot Platz für vier Passagiere. Das Interieur war modern und funktional gestaltet, mit bequemen Sitzen und einer übersichtlichen Instrumententafel. Die Bedienelemente waren gut erreichbar und ergonomisch gestaltet.

Der Panhard 24 war in verschiedenen Karosserievarianten erhältlich, darunter Limousinen, Coupés und Cabrios. Dies machte ihn zu einem vielseitigen Fahrzeug, das unterschiedlichen Ansprüchen gerecht wurde.

Heutzutage sind gut erhaltene Exemplare des Panhard 24 bei Liebhabern von klassischen Autos und Retro-Fahrzeugen äußerst begehrt. Dieses Modell bleibt ein Symbol für das französische Automobildesign der 1960er Jahre und die Eleganz und Raffinesse dieser Ära. Der Panhard 24 ist ein faszinierendes Stück Automobilgeschichte und ein beliebtes Sammlerobjekt für Nostalgiker.

Hier finden Sie weitere, vielleicht für Sie interessante Projekte:

willys jeep restauration

Willys Jeep MB, 1945

Teilrestauration
2022
fiat 500 restauration

Fiat 500, 1970

Teilrestauration
2022