Wartburg 311 Camping, 1958

2023 / Vollrestauration / Most

Kenner erkennen sofort, dass es sich dabei um keinen 1958er 311er Wartburg Camping handelt. Wie so viele Fahrzeuge in der DDR erhielt er im Laufe seines Lebens eine eine Tauschkarosserie. Der Eigentümer aus dem Großraum Berlin entschied sich für eine Standard Ausführung und einen 312er 1.000 ccm Motor. Immer wieder beeindruckt uns die Fahrspaß mit diesem formschönen 2-Takter.

Encyklopedie:

Der Wartburg 311 Camping ist ein markantes Fahrzeug aus der DDR-Automobilproduktion, hergestellt von dem Automobilwerk Eisenach. Dieses Modell, Teil der Wartburg 311-Serie, wurde zwischen 1957 und 1965 produziert und ist ein Beispiel für die vielseitigen Varianten, die auf der 311-Plattform basierten. Der Wartburg 311 Camping war als Freizeitfahrzeug konzipiert und zeichnete sich durch seine Kombination aus praktischem Nutzen und einfachem Design aus.

Der Wartburg 311 Camping war technisch gesehen ein Kombi, der auf dem Fahrgestell des Standard-311-Modells basierte. Er war mit einem Dreizylinder-Zweitaktmotor ausgestattet, der für seine Zeit anständige Leistung und Effizienz bot. Mit einem Hubraum von 900 ccm leistete der Motor 37 PS, später mit 1000 ccm bis zu 45 PS, was bis zum Badeurlaub in Bulgarien ausreichend war.

Design und Ausstattung des Wartburg 311 Camping waren zweckmäßig. Er bot ausreichend Platz für Passagiere und Gepäck, was ihn ideal für Familienausflüge und Campingreisen machte. Der Innenraum war einfach, aber funktional gestaltet, mit Fokus auf praktische Nutzbarkeit. Die hinteren Sitze ließen sich umklappen, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen, und die Heckklappe öffnete sich seitlich, um den Zugang zum Laderaum zu erleichtern.

Der Wartburg 311 Camping bot eine erschwingliche und praktische Lösung für Familien, die ein vielseitiges Fahrzeug für Urlaubsreisen und Alltagsgebrauch suchten. Heute ist der Wartburg 311 Camping ein beliebtes Sammlerstück.

Hier finden Sie weitere, vielleicht für Sie interessante Projekte: